Automatische WordPress-Updates einstellen

wordpress_updatesDas wichtigste Sicherheitsfeature jedes modernen CMS sind aktuelle Version. Seit der Version 3.7 werden sogenannte Minor Updates (also z.B. von 3.7 auf 3.7.1) automatisch eingespielt – falls der Server das erlaubt. Mit Hilfe des kleinen Plugins Background Update Tester kann das geprüft werden.

Wie aber kann man das noch genauer steuern? Mit ein paar Zeilen Code ist das überhaupt kein Problem!

Mit folgendem Code in der wp-config.php werden Updates der Hauptreleases aktiviert, also z.B. von 3.8 auf 3.9

// Updates also for core
 define( 'WP_AUTO_UPDATE_CORE', true );

Allerdings werden dadurch nicht nur die stabilen Veröffentlichungen eingespielt sondern auch die Development Releases, welche nicht immer stabil laufen.

Außerdem kann man noch das Update-Verhalten von Plugins und Themes festlegen. Das alles wird entweder in einem kleinen Plugin gemacht oder im functions.php der aktuellen Theme (Achtung beim Theme-Wechsel!)

// Development Versionen deaktivieren
add_filter( 'allow_dev_auto_core_updates', '__return_false' );

// Automatische Updates für Plugins aktivieren
add_filter( 'auto_update_plugin', '__return_true' );

// Automatische Updates für Themes aktivieren
add_filter( 'auto_update_theme', '__return_true' );

Weitere Infos dazu gibt es im WordPress Codex:
http://codex.wordpress.org/Configuring_Automatic_Background_Updates